Leistenbruch
Termin vereinbaren

Leistenbruch

Was ist ein Leistenbruch (Leistenhernie)?

Bei einem Leistenbruch stülpt sich das die Bauchhöhle auskleidende Bauchfell durch eine Lücke oder Schwachstelle in der Bauchwand in die Leistenregion.

Es gibt unterschiedliche Ausprägungen eines Leistenbruchs:
  • die äußere Leistenhernie, die klar aus dem Bauchraum heraus an der Oberfläche sichtbar ist, 
  • die okkulte Leistenhernie, die nur durch eine Ultraschalluntersuchung festgestellt werden kann, 
  • die atypische Leistenhernie, sie bezeichnet einen Leistenbruch, der an untypischen Stellen zwischen den Muskeln und Faszien austritt.

Wie wird ein Leistenbruch behandelt?

Ein Leistenbruch muss i. d. R. operativ behandelt werden, spätestens dann, wenn er größer wird und Schmerzen bereitet. Eine ambulante Operation unter Narkose ist als Alternative zu einem stationären Krankenhausaufenthalt in unserer Praxis möglich. Die Operationsmethode hängt vom individuellen Krankheitsbild ab und wird vorab mit dem Patienten besprochen.

Sie haben Probleme mit einem Leistenbruch? Wir helfen Ihnen gerne!

Wie kann man selbst einen Leistenbruch vorbeugen?

Sofern Sie zu den Menschen gehören, die genetisch bedingt eine erweiterte Öffnung zum Leistenkanal haben, ist eine Vorsorge nicht direkt möglich. Auch Schwangere können nichts tun, um einen eventuellen Leistenbruch zu verhindern.
Beugen Sie Verstopfungen durch eine ausgewogene Ernährung vor und achten Sie auf Ihr Körpergewicht.