Osteoporose
Termin vereinbaren

Osteoporose

Fast 10% der Bevölkerung in Deutschland leiden an der Knochenerkrankung Osteoporose, wobei besonders Frauen nach den Wechseljahren ein erhöhtes Risiko für diese Erkrankung aufweisen. Je früher die Erkrankung erkannt wird desto besser sind die Behandlungserfolge, um die Risiken eines Knochenbruchs vermeiden zu können.

Sie haben Probleme mit einer Osteoporose? Wir helfen Ihnen gerne!

Risikofaktoren für Osteoporose:

  • Chronische Erkrankungen wie Schilddrüsen-Überfunktion, Diabetes, Rheuma oder Morbus Chron
  • Genetische Risiken, im engen Familienkreis gab es schon Osteoporose-Erkrankungen, Schenkelhalsbrüche, Rundrückenerkrankungen, Wirbelkörper- oder Schenkelhalsbrüche
  • Sie sind in den letzten Jahren ca. 4 cm kleiner geworden
  • Sie leiden häufig an Rückenschmerzen ohne spezifische Diagnose
  • Sie stürzen öfter ohne Kräfteeinwirkung von außen
  • Sie haben ungewollt in den letzten Jahren mehr als 10% Gewicht verloren
  • Ihre körperliche Leistungsfähigkeit ist oder war eingeschränkt
  • Sie ernähren sich kalziumarm (kaum Milchprodukte oder grünes Gemüse)
  • Sie haben über längere Zeit ein Cortison-Präparat eingenommen
  • Bei Frauen: Sie hatten spät Ihre erste Monatsregel und kamen früh in die Wechseljahre